Archiv der Kategorie: Geocaching

Du weisst, du betreibst zuviel Geocaching, wenn…

Im deutschen Groundspeak-Forum gibt es ein Thread der sich „Du weisst, du betreibst zuviel Geocaching, wenn… “ nennt. Diesen Satz sollte man weiter vervollständigen. Ich habe mir alle Antworten durchgelesen, teilweise Pipi in den Augen gehabt und konnte nicht mehr aufhören mit lachen.  Ich habe hier mal die besten 20 Antworten hereingeschrieben:

Du weisst, du betreibst zuviel Geocaching, wenn…

  1. … euer Ehebett für einen Lost Place gehalten wird!
  2. … Freunde Dosen in ihrem Garten verstecken und dir die Koordinaten für die Grillparty zusenden.
  3. … Du beim Öffnen des Kühlschranks beim Anblick der Tupperdose rufst „Ich hab ihn!“
  4. … Du auch über ein gelöstes Sudoku weiter rätselst, weil Dir nicht klar ist, wie sich die Zahlen nun zu Koordinaten zusammensetzen lassen.
  5. … Du statt Adressen nur Geokoordinaten im Adressbuch stehen hast.
  6. … DU deinen Hund zum Gassi gehen überreden musst.
  7. … die Kindergärtnerin denkt, mit deinem Kind ist etwas nicht in Ordnung, weil es bei jedem Ausflug sämtliche Hohlräume, Ritzen, Baumwurzeln, etc. genauestens untersucht.
  8. …du deinem Kind morgens einen Travelbug in die Brotdose steckst
  9. … du einen Umzug planst, damit dein Autokennzeichen mit GC – xxx beginnt (Chemnitzer Land Sachsen)
  10. …deine Kinder seit Wochen ohne Pausenbrot in die Schule gehen, weil sämtliche Tupperdosen im Wald versteckt sind.
  11. …Du auf Deinem Kleingeld verzweifelt die Tracking-Number suchst
  12. …Du darauf bestehst, dass Deine künftige Ehefrau noch Jungfrau ist… (als FTF-Jäger doch Ehrensache)
  13. … du jede Tasche, Handtasche und die Autos mit Kulli und Ersatzkulli ausstattest
  14. … Wenn Du den Geburstag Deiner Frau vergißt aber die letzten fünf Coin Nummern ohne Fehler wiedergeben kannst
  15. … Wenn Tupperware ein Werk nur für dich baut (neben deinem Haus)
  16. … deine Kollegen in deinen E-Mails nach versteckten Hinweisen suchen müssen.
  17. …du den Ersatzschlüssel deiner Wohnung nicht der Nachbarin gibst, sondern versteckst und allen Mitbewohnern nur die Koordinaten gibst
  18. …dem Taxifahrer anstatt Fahrtzielen nur noch Koordinaten gibst
  19. … du mitten in der Tupperparty empört rufst:“ Lebensmittel haben in Cachebehältern NICHTS verloren!“
  20. … das erste Wort Deiner Kinder nicht Mama oder Papa, sondern „Käsch“ ist!

(Sollten euch noch welche einfallen könnt ihr diese gerne in die Kommentare schreiben 😉 Und welchen Ihr am besten findet auch gerne 😀 )

Die Wahrnehmung der „Schatzsuche“…

Neulich war ich beim Cachen im Wald. Ich suche und suchte und plötzlich lief ein älteres Ehepaar vorbei. Der Mann rief mir zu „Machst du Geocaching?“

Eigentlich Schade: Ich persönlich finde es traurig wie publik Geocaching inzwischen wird.  Tippt man „Geocaching“ bei Google News ein, findet man mehr als 10 Seiten, in denen nur über Geocaching bereichtet wird.

IMG_2458

Ich fand den Cache^^

Im Jahr 2000 kam Geocaching nach Deutschland. Damals wusste nicht jeder, oder anderst gesagt kaum einer,  was Geocaching ist. Ferenc Franke legte den ersten Deutschland-Cache in Brandenburg. Dieser wurde 2013 archiviert und ist nicht mehr zugänglich. Wenn ich mir die News-Seiten nun genauer anschaue, wird eben richtig dafür beworben. Sogar Reisebüros bieten nun „Geocaching-Trips“ an. Was für ein Schwachsinn!

Geocaching sollte ein „geheimes Spiel“ bleiben. Nicht jeder sollte Ahnung oder Wissen davon haben! So macht mir das Cachen keine Spaß mehr, wenn die „Rarität“ Geocaching weiterhin so in den Mittelpunkt gestellt wird!

Wie ist eure Meinung??